Medienethik

DIE JOURNALISTINNEN WAREN DIE ERSTEN OPFER DER TALIBAN

Die größte Sorge haben die Journalist*innen in Talibans Afghanistan. Während viele von ihnen das Land verlassen mussten, hören die Hinterbliebenen entweder mit ihrem ausgeübten Beruf auf oder kämpfen unter schwierigen Bedingungen ums Überleben. Diejenigen, die ihren Beruf ausüben müssen, finden...

Leider sind wir weit entfernt von Frieden

SHABNAM DAWRAN / AFGHANISCHE TV-SPRECHERIN Die Geräusche der Kampfj ets klingen noch immer in meinen Ohren. Meine Schwester und ich konnten vor lauter Angst bis zum Morgen nicht schlafen. In den ersten Morgenstunden sammelten wir die Patronenhülsen aus dem Garten...

YouTube darf nicht zum Spielball der türkischen Regierung werden

Der lange Arm des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan reicht inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus. Das merken besonders ExiljournalistInnen aus der Türkei. Nachdem türkische Generalkonsulate und Botschaften Regierungsgegnern etwa die sog. konsularischen Dienste verweigern, kommen weitere Hürden für ExiljournalisInnen...

Merkel würdigt Medien

Kanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung freier Medien für die Demokratie gewürdigt. Anlässlich des Erscheinens der ersten Nachkriegszeitungen vor 75 Jahren sagte sie in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast: "Eine Demokratie braucht Fakten und Informationen. Sie muss zwischen Wahrheit und...