Nachrichten

DIE JOURNALISTINNEN WAREN DIE ERSTEN OPFER DER TALIBAN

Die größte Sorge haben die Journalist*innen in Talibans Afghanistan. Während viele von ihnen das Land verlassen mussten, hören die Hinterbliebenen entweder mit ihrem ausgeübten Beruf auf oder kämpfen unter schwierigen Bedingungen ums Überleben. Diejenigen, die ihren Beruf ausüben müssen, finden...

ES GIBT JOURNALISTEN IN DER TÜRKEI

Eine Handvoll Journalisten gehen allem Druck und allen Drohungen zum Trotz mutig ihrer Profession nach und berichten weiterhin die Wahrheit. Auch wenn sie im Gefängnis landen oder ins Ausland müssen, erinnern sie mit ihren Schreibstiften an Demokratie, Gleichberechtigung und Recht....

JOURNALIST IM CHINESISCHEN FREILUFTGEFÄNGNIS SEIN

EIN ARTIKEL VON ASSOC. DR. ERKİN EMET Die chinesische Regierung begeht Verbrechen wie es ihnen gefällt, willkürliche Verhaftungen und außergerichtliche Hinrichtungen oder Massaker in Ostturkistan sind an der Tagesordnung. Dabei verbirgt die chinesische Administration diese Verbrechen als Staatsgeheimnis vor der...

Europäische Union (EU) finanziert SETA

Der Finanzier von SETA-Stiftung, die die Journalisten verklatscht, ist die Europäische Union (EU) Die Europäische Union (EU) wurde zum Finanzier des neuen Berichts der Stiftung für Politik-,Wirtschafts- und Sozialforschung (SETA), die mit Verpfeifung der Journalisten (Journalisten im Rahmen der internationalen...